Dr. Sandro Schönborn

"Können Maschinen aus Erfahrung lernen?"

Dienstag, 12. März 2019

Sandro Schönborn

Computer sind konstruiert für die exakte Ausführung detailliertester Anweisungen, sie sind programmiert. Es liegt uns ziemlich fern, in diesem Kontext irgendeine Form von Intelligenz zu vermuten. Dennoch können Computerprogramme heutzutage die notwendigen Schritte zur Lösung eines Problems selber finden, indem sie aus ihrer eigenen «Erfahrung» lernen. Methoden des «machine learning» und der künstlichen Intelligenz ermöglichen den Spagat zwischen exakt formulierter Software und situativer Problemlösung. Deshalb ist es heute möglich, dass Roboter mit Menschen sprechen, Bilder automatisch beschreiben und in komplexen Strategiespielen gegen Menschen gewinnen.

Sandro Schönborn erlangte seinen Master in Physik mit Schwerpunkt «computational physics» 2008 an der Universität Basel. Er doktorierte über Methoden zur automatischen Interpretation von Gesichtsbildern mit Modellen. Auch sein PostDoc in Basel widmete er der Forschung an «Probabilistic Morphable Models» und Methoden des «machine learning» zur Bildanalyse. Daneben war er in der Lehre und in der Softwareentwicklung tätig. Seit 2017 ist er Wissenschafter bei ABB Corporate Research für «machine learning» und künstliche Intelligenz in der Gruppe «Automation System Architecture» in Baden.